"...jedes Foto ist ein Bild - doch nicht jedes Bild ist auch ein Foto..."

die Fotografie gibt mir -im Gegensatz zum Zeichnen und Malen- die Möglichkeit, Momente einzufangen. Momente, die man oft mit dem bloßen Auge nicht sehen kann, aber so tatsächlich existieren. Es ist eine Dokumentation der Zeit, der Vergänglichkeit. Deswegen ist mir wichtig, diesen Moment so wenig wie möglich durch Bearbeitung zu zerstören. Dabei bin ich nicht fanatisch: wenn es den Sinn, die Aussage des Bildes nicht verändert, retuschiere ich natürlich mal Pickel, mache die Bilder mal "hübsch" - aber nur sehr selten wirklich verfremdend.